/ Team

Bruna Casagrande

Bruna Casagrande ist Restauratorin für zeitgenössische Kunst und Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten – Dokumentation, Analyse, Rezeption“. Sie hat an der Uni Bern Geschichte und an der HKB Konservierung-Restaurierung studiert und als Assistentin

/ Team

Bruna Casagrande

Bruna Casagrande ist Restauratorin für zeitgenössische Kunst und Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten – Dokumentation, Analyse, Rezeption“. Sie hat an der Uni Bern Geschichte und an der HKB Konservierung-Restaurierung studiert und als Assistentin

/ Team

Nathalie Sidler

Nathalie Sidler (1983) arbeitet seit Februar 2019 zusammen mit ihrer Zwillingsschwester und Kunstpartnerin Celia Sidler als künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten ─ Dokumentation, Analysen Rezeption“. Dabei beschäftigt sie sich mit der Entwicklung

/ Team

Nathalie Sidler

Nathalie Sidler (1983) arbeitet seit Februar 2019 zusammen mit ihrer Zwillingsschwester und Kunstpartnerin Celia Sidler als künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten ─ Dokumentation, Analysen Rezeption“. Dabei beschäftigt sie sich mit der Entwicklung

/ Team

Celia Sidler

Celia Sidler (1983) arbeitet seit Februar 2019 zusammen mit ihrer Zwillingsschwester und Kunstpartnerin Nathalie Sidler als künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten ─ Dokumentation, Analysen Rezeption“. Dabei beschäftigt sie sich mit der Entwicklung

/ Team

Celia Sidler

Celia Sidler (1983) arbeitet seit Februar 2019 zusammen mit ihrer Zwillingsschwester und Kunstpartnerin Nathalie Sidler als künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten ─ Dokumentation, Analysen Rezeption“. Dabei beschäftigt sie sich mit der Entwicklung

Laura Hadorn

Laura Hadorn arbeitet seit Dezember 2018 als studentische Hilfsassistentin im Forschungsprojekt „Digitales Kapital im Einsatz: Zur Transformation digitaler Praktiken in der Kunstausbildung“ des FSP Intermedialität. Seit 2018 studiert sie an der HKB im Master Art Education mit Lehrbefähigung Sek II,

Laura Hadorn

Laura Hadorn arbeitet seit Dezember 2018 als studentische Hilfsassistentin im Forschungsprojekt „Digitales Kapital im Einsatz: Zur Transformation digitaler Praktiken in der Kunstausbildung“ des FSP Intermedialität. Seit 2018 studiert sie an der HKB im Master Art Education mit Lehrbefähigung Sek II,

Eva Allemann

Eva Allemann ist Künstlerin und im FSP Intermedialität als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen des Forschungsprojekts «Digitales Kapital im Einsatz: Zur Transformation digitaler Praktigen in den Kunstausbildungen» tätig. Im Sommer 2018 schloss sie den Master Art Education mit Lehrdiplom an der

Eva Allemann

Eva Allemann ist Künstlerin und im FSP Intermedialität als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen des Forschungsprojekts «Digitales Kapital im Einsatz: Zur Transformation digitaler Praktigen in den Kunstausbildungen» tätig. Im Sommer 2018 schloss sie den Master Art Education mit Lehrdiplom an der

Anna Maria Hipp

Dr. Anna Maria Hipp Anna Hipp ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule der Künste Bern und der PH Basel. Sie war von 2013 bis 2017 im Projekt als Doktorandin am ETH Wohnforum – ETH CASE angestellt und vollendete hierbei ihre

Anna Maria Hipp

Dr. Anna Maria Hipp Anna Hipp ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule der Künste Bern und der PH Basel. Sie war von 2013 bis 2017 im Projekt als Doktorandin am ETH Wohnforum – ETH CASE angestellt und vollendete hierbei ihre

Digitales Kapital im Einsatz

Digitales Kapital im Einsatz: Zur Transformation digitaler Praktiken in den Kunstausbildungen Welche digitalen Praktiken wenden Studierende in der Abschlussphase ihrer Kunstausbildung an, wo haben sie diese gelernt und wie werden sie evaluiert? Vor allem aber: wie prägen diese ihr studentisches

Digitales Kapital im Einsatz

Digitales Kapital im Einsatz: Zur Transformation digitaler Praktiken in den Kunstausbildungen Welche digitalen Praktiken wenden Studierende in der Abschlussphase ihrer Kunstausbildung an, wo haben sie diese gelernt und wie werden sie evaluiert? Vor allem aber: wie prägen diese ihr studentisches