Bilder kippen!

Bilder kippen! Aspektsehen in künstlerischer Praxis und Lehre Shifting Images – Aspect change in artistic practice and teaching hkbintermedialitet / 25 August 2017 / Forschungsprojekte / In künstlerischer Praxis und Lehre, im Diskurs über Bedeutung und Interpretation von ‚Bildern’, spielt

Bilder kippen!

Bilder kippen! Aspektsehen in künstlerischer Praxis und Lehre Shifting Images – Aspect change in artistic practice and teaching hkbintermedialitet / 25 August 2017 / Forschungsprojekte / In künstlerischer Praxis und Lehre, im Diskurs über Bedeutung und Interpretation von ‚Bildern’, spielt

/ Team

Tine Melzer

Tine Melzer hat in Amsterdam Kunst und Philosophie, sowie an der Rijksakademie van beeldende kunsten studiert und in England über Ludwig Wittgenstein & Gertrude Stein promoviert. Ihre Arbeit verbindet Sprachphilosophie mit visueller Praxis. 2004–2009 war sie Dozentin an der Gerrit

/ Team

Tine Melzer

Tine Melzer hat in Amsterdam Kunst und Philosophie, sowie an der Rijksakademie van beeldende kunsten studiert und in England über Ludwig Wittgenstein & Gertrude Stein promoviert. Ihre Arbeit verbindet Sprachphilosophie mit visueller Praxis. 2004–2009 war sie Dozentin an der Gerrit

/ Team

Pia Zühlke

Pia Zühlke ist seit August 2017 Hilfsassistentin beim Forschungsschwerpunkt Intermedialität an der Hochschule der Künste Bern. Nach einem Bachelorstudium in der Wissenschaftlichen Illustration an der HSLU Design & Kunst, studiert sie seit September 2016 an der Hochschule der Künste Bern

/ Team

Pia Zühlke

Pia Zühlke ist seit August 2017 Hilfsassistentin beim Forschungsschwerpunkt Intermedialität an der Hochschule der Künste Bern. Nach einem Bachelorstudium in der Wissenschaftlichen Illustration an der HSLU Design & Kunst, studiert sie seit September 2016 an der Hochschule der Künste Bern

/ Team

Angela Koerfer-Bürger

Angela Koerfer-Bürger ist Regisseurin und Dozentin für experimentelles Musiktheater, Théâtre musical, Junge Oper. Diplom an der Bayerischen Theaterakademie München und MA Master of research in the arts am ITW der Universität Bern 2015. Seit 2001 professionell an der Hochschule der Künste

/ Team

Angela Koerfer-Bürger

Angela Koerfer-Bürger ist Regisseurin und Dozentin für experimentelles Musiktheater, Théâtre musical, Junge Oper. Diplom an der Bayerischen Theaterakademie München und MA Master of research in the arts am ITW der Universität Bern 2015. Seit 2001 professionell an der Hochschule der Künste

Forschungs-Mittwoch 7. Juni 2017: Your visual voice as a tool of knowledge

Your visual voice as a tool of knowledge Forschungs-Mittwoch im Rahmen der Netzwerkwoche „We, the Art Workers“ aus dem FSP Intermedialität am 7. Juni 2017, um 17 Uhr. Mit Apéro im Anschluss. Gast: María Acaso, Professor of Art Education at the

Forschungs-Mittwoch 7. Juni 2017: Your visual voice as a tool of knowledge

Your visual voice as a tool of knowledge Forschungs-Mittwoch im Rahmen der Netzwerkwoche „We, the Art Workers“ aus dem FSP Intermedialität am 7. Juni 2017, um 17 Uhr. Mit Apéro im Anschluss. Gast: María Acaso, Professor of Art Education at the

ArtScience Collab

Kollaborationen zwischen Kunst und Wissenschaft im Anthropozän Mittwoch 5. Juli 2017, 15.00 – 18.00 Uhr mit anschliessendem Grill im Haus Konstruktiv Zürich Die partizipative Veranstaltung für KünstlerInnen, KuratorInnen, WissenschaftlerInnen und Interessierte findet parallel zur Ausstellung von Tomàs Saraceno (kuratiert von Sabine

ArtScience Collab

Kollaborationen zwischen Kunst und Wissenschaft im Anthropozän Mittwoch 5. Juli 2017, 15.00 – 18.00 Uhr mit anschliessendem Grill im Haus Konstruktiv Zürich Die partizipative Veranstaltung für KünstlerInnen, KuratorInnen, WissenschaftlerInnen und Interessierte findet parallel zur Ausstellung von Tomàs Saraceno (kuratiert von Sabine

Call for papers: Praktiken des Sprechens im zeitgenössischen Theater

Workshop, Hochschule der Künste Bern, 29.- 30. November 2017 In dem zweitägigen Workshop werden die Anforderungen, die das zeitgenössische Theater im Umgang mit Texten und gesprochener Sprache an Schauspielerinnen und Schauspieler in der Theaterrealität stellt, in Bezug zur Schauspielausbildung gesetzt.

Call for papers: Praktiken des Sprechens im zeitgenössischen Theater

Workshop, Hochschule der Künste Bern, 29.- 30. November 2017 In dem zweitägigen Workshop werden die Anforderungen, die das zeitgenössische Theater im Umgang mit Texten und gesprochener Sprache an Schauspielerinnen und Schauspieler in der Theaterrealität stellt, in Bezug zur Schauspielausbildung gesetzt.