Christoph Roeber

Photo_FSP_IM

Seit Mai 2018 bin ich Doktorand im SNF-Forschungsprojekt „Traduction — Relation“, das die literarische Übersetzung mit einer besonderen Aufmerksamkeit auf den Aspekt der Beziehung untersucht. In unserer Herangehensweise liegt der Fokus weder primär auf dem übersetzten Text als solchem (die „Übersetzung“) noch auf dem Herstellungsprozess (dem „Übersetzen“), sondern auf jenem Dritten, das in beiden impliziert und doch davon verschieden ist: der Beziehung, die das Verhältnis von Übersetzung und Original als solche erst begründet. Von 2004 bis 2011 habe ich Romanistik an den Universitäten Leipzig, Trento und Rennes sowie von 2012 bis 2015 Contemporary Arts Practice an der HKB studiert.


Organisationseinheit: Forschung
Funktion: Wissenschaftliche Mitarbeiter FSP Intermedialität

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: